Chris Pohl American
  Seelenkrank
 

Seelenkrank entstand 1996, nachdem Chris Pohl bereits einige Erfolge mit Terminal Choice verbuchen konnte. In dieser Zeit hatte er den Wunsch, S/M und Fetish Fantasien mit kühler Electronic umzusetzen. Daher geht es textlich bei SK schon sehr deutlich zur Sache.
Auch das Einbinden von Frauengesang war damals ein Novum für Chris...
Es entstanden zwischen 1996 und 1997 zwei Alben: „Silent pleasures“ und „Engelsschrei“.
Beide wurden auf dem Label Maschinenwelt veröffentlicht.
Es folgten einige Liveauftritte, bei denen Chris von diversen Menschen unterstützt wurde, um die Atmosphäre der Songs auch visuell umzusetzen...
Feuer, Blut, S/M... Seelenkrank schafften es sogar bis auf die Sexpo nach Hamburg, wo sie vor vielen tausend Menschen spielten...
Leider wurde Chris durch verschiedene Probleme gezwungen, das Projekt einzustellen, um aus dem bestehenden Vertrag rauszukommen...
Aus der „Not heraus“ gründetet Chris dann 1998 das Projekt Blutengel, das ja mittlerweile schon allen bekannt sein sollte. Mit der Gründung von Blutengel beendete Chris auch seine textliche Beziehung zur S/M Szene... Die Texte von Blutengel wurden eher romantisch und sehr viel persönlicher...
Nach nunmehr über 7 Jahren wurde der Rechtsstreit um das Projekt Seelenkrank endlich zu Gunsten von Chris entschieden.
Eine Wiederveröffentlichung beider Alben wird es im Jahr 2005 bei Fearsection geben. 

Der November wird heiß! Endlich gibt es die lang erwartete Wiederveröffentlichung beider Alben des Elektro-Gothic-Fetisch-Projektes, aus dem einst Blutengel hervorging, auf Chris Pohl´s Label Fear Section. Klassiker wie "Meister der verbotenen Träume" und "Black Goddess" entführen Euch in eine bizarre Welt! Beide Alben sind digital remastered und erscheinen in aufwendigem neuen Design.

 
 
Chris Pohl American. 2007 - 2010 | Alle Rechte vorbehalten | Myspace | Blog
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=